Allgemein

Das schlechte Jahr und die bestimmt funktionierenden Vorsätze fürs neue Jahr

thumb_dsc09414_1024

Nur noch wenige Tage, dann ist das Jahr auch schon wieder vorbei.

Und wie jedes Jahr kurz vor Silvester postet die eine Hälfte der Leute auf den Social Media Sites, wie schlimm dieses Jahr doch war und die andere Hälfte prahlt mit den Vorsätzen fürs neue Jahr.

Beides sind Dinge die ich nicht verstehen kann. 

Vorsätze fürs Neue Jahr? Warum?
Die einen möchten mit dem Rauchen aufhören, die anderen mehr Sport treiben oder mehr für die Schule oder Uni machen. Jedes Jahr hört man von so vielen Menschen, was sie ab dem 1. Tag des neuen Jahres anders machen möchten.
Aber warum warten bis ein Jahr vorbei ist? Wenn man bestimmte Dinge wirklich ändern möchte, sollte man sofort damit anfangen!
In dem Moment, wo euch etwas in den Sinn kommt, was ihr an eurem Leben verändern möchtet, solltet ihr damit anfangen/aufhören. Ihr habt nur dieses eine Leben, also warum warten, um es zu dem Leben zu machen, das man leben möchte?!

Und damit komm ich schon zum zweiten Punkt, der am Ende des Jahres Fragen bei mir aufwirft.

Wenn man nicht gerade erfahren hat, dass ein geliebter Mensch schwer krank ist oder man gar so einen Menschen für immer verloren hat, kann ein Jahr doch nicht so schlimm gewesen sein, oder?
Jeder hat in jedem Jahr seine Höhen und Tiefen. Es gibt nun mal kein perfektes Jahr.
Also warum machen so viele, jedes Jahr aufs Neue, das vorbeigehende Jahr so schlecht?
Was erwarten diese Leute denn?
Dass der perfekte Partner in dem perfekten Auto vorgefahren kommt, mit einem dicken Anhänger voller Geld, alle einen Lieben und generell alle Wünsche in Erfüllung gehen und alle Sorgen verschwinden?!

„Nur“, weil eure Beziehung in die Brüche oder eine Freundschaft auseinander gegangen ist und vielleicht auch beides auf einmal im Jahr, ist das Jahr doch dennoch bestimmt nicht so schlecht gewesen, wie ihr es darstellt?
Denkt mal genau nach, es gab auch bestimmt viele schöne Momente in diesem Jahr oder nicht?!
Man hat vielleicht neue Leute kennengelernt und ins Herz geschlossen? Man war auf Reisen oder ein Wunsch ist in Erfüllung gegangen? Es gab schöne Zusammentreffen mit Familie oder Freunden?
Seht die schlechten Erfahrungen, die ihr gemacht habt, als Lektion an.
Ihr müsst die Dinge vielleicht einfach nur von einem anderen Sichtpunkt aus betrachten.

Ihr habt nur dieses eine Leben, also macht das Beste aus allem, was euch widerfährt.

Meine Erkenntnisse aus 2016:

  1. Nichts ist so schlecht, dass nicht auch etwas Gutes dabei rauskommt.
  2. Man sollte keiner alten Freundschaft hinterher trauern, denn es gibt einen Grund dafür dass diese nicht mehr besteht.
  3. Man sollte immer zu sich selbst und den eigenen Taten stehen.
  4. Wenn die Leute reden wollen, dann sollte man sie reden lassen. Es ist meist nur der Neid oder der fehlende Blick über den Tellerrand, der aus Ihnen spricht.
  5. Wenn man gerne etwas neues ausprobieren möchte, einfach machen und nicht lange drüber nachdenken (so lange es im Bereich des Möglichen ist;))

thumb_dsc09390_1024

thumb_dsc09377_1024

thumb_dsc09410_1024

thumb_dsc09421_1024

Mütze: reserved

Cape: no name

Uhr: Daniel Wellington

Hose: only

Schuhe: Marc O’Polo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s